Person

Dr. rer. nat., Universitätsprofessorin

Sonja Herres-Pawlis

Sonja Herres-Pawlis
Lehrstuhl für Bioanorganische Chemie und Institut für Anorganische Chemie

Adresse

Gebäude: 2020

Raum: 115

Landoltweg 1

52074 Aachen

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 93902
Fax: +49 241 80 92074

Sprechstunde

nach Vereinbarung
 

Curriculum Vitae


I. Studium

10/98 - 03/02 Studium der Chemie an der Universität Paderborn

09/01 – 02/02 ERASMUS-Forschungspraktikum in Montpellier, Frankreich

04/02 – 10/02 Diplomarbeit: „Sauerstoffaktivierung durch Kupferkomplexe mit polyfunktionellen Ganidinliganden“ unter Anleitung von Prof. Dr. G. Henkel im Department Chemie der Universität Paderborn

8.10.02 Diplom-Chemie-Hauptexamen („mit Auszeichnung“)

11/02 – 09/05 Promotion unter Anleitung von Prof. Dr. G. Henkel im Department Chemie der Universität Paderborn, Thema der Dissertation: „Oxygen activation and transfer mediated by copper(I) complexes with polyfunctional guanidine ligands“

20.10.05 Promotionsprüfung („mit Auszeichnung“)


II. Berufstätigkeit

11/02 – 04/06 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Anorganische Chemie des Departments Chemie der Universität Paderborn

05/06 – 10/06 PostDoc-Researcher bei Prof. T.D.P. Stack, Stanford University, USA

11/06 – 03/07 Lehrbeauftragte für Analytische Chemie an der Universität Paderborn

01/07 – 06/09 PostDoc-/Habilitationsstipendium der Universität Paderborn

07/09 – 10/11 Liebig-Habilitationsstipendium des Fonds der Chemischen Industrie (unter der Mentorenschaft von Prof. Dr. K. Jurkschat) an der Technischen Universität Dortmund

11/11 – 12/14 W2-Professorin (tenure track) für Koordinationschemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

seit 01/15 W3-Professorin für Bioanorganische Chemie an der RWTH Aachen

III. Förderungen und Preise

05/03 – 04/05 Fondsstipendium des Fonds der Chemischen Industrie

03/04 Aventis [i]Lab Award Vortragspreis

05/05 – 10/05 Promotionsabschlußstipendium der Universität Paderborn

01/06 Dissertationspreis der Universität Paderborn

05/06 – 10/06 DAAD-Forschungsstipendium

01/07 – 06/09 PostDoc-/Habilitationsstipendium der Universität Paderborn

07/08 Forschungspreis der Universität Paderborn 2008 für das Projekt „Theoretische Analyse der Lactid-Polymerisation in einer virtualisierten Grid-Umgebung“

07/09 – 10/11 Liebig-Habilitationsstipendium des Fonds der Chemischen Industrie

12/10 Berufung in das Junge Kolleg der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste

11/11 Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen in der Kategorie Nachwuchs

12/14 Arnold Sommerfeld-Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

IV. Auslandsaufenthalte

09/01 – 02/02 Forschungspraktikum bei Prof. Dr. J. Moreau an der Ecole de Chimie de Montpellier, Frankreich

05/06 – 10/06 PostDoc-Aufenthalt bei Prof. Dr. T.D.P. Stack an der Stanford University, USA

03/07 Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. T.D.P. Stack an der Stanford University, USA, als Visiting PostDoc

08/07 – 09/07 Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. T.D.P. Stack an der Stanford University, USA, als Visiting PostDoc

03/08, 09/08 Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. T.D.P. Stack an der Stanford University, USA, als Visiting PostDoc

04/09, 10/09 Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. T.D.P. Stack an der Stanford University, USA, als Visiting PostDoc

04/10 Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. T.D.P. Stack an der Stanford University, USA, als Visiting PostDoc

04/11 Forschungsaufenthalt bei Prof. Dr. T.D.P. Stack an der Stanford University, USA, als Visiting PostDoc